Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit Link zur Website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Logo Perspektive 50plus mit Link zur Startseite

Erfolgsgeschichte 50plus in Elbe-Elster dank „WorkFirst“

Gerhard Haim aus Finsterwalde war im Oktober einer der ersten langzeitarbeitslosen 50plus-Teilnehmer im neuen Modellprojekt nach dem "WorkFirst - Ansatz" – einem besonderen Gruppencoaching, welches vom niederländischen Experten Dick Vink begleitet wurde.

Börd Duncker (Projektleiter 50plus-Team, Jobcenter Elster-Elster) und Mike Wendrich (Jobcoach, E&G Projektagentur GmbH) motivieren 50plus-TeilnehmerInnen mit neuem WorkFirst-Gruppencoaching
Börd Duncker (Projektleiter 50plus-Team, Jobcenter Elster-Elster) und Mike Wendrich (Jobcoach, E&G Projektagentur GmbH) motivieren 50plus-TeilnehmerInnen mit neuem WorkFirst-Gruppencoaching

An drei Tagen in der Woche, über einen Zeitraum von sechs Wochen, wurde für acht 50plus-TeilnehmerInnen ein individueller Kurs gestaltet. Ziel war es, neue eigene Wege zu entwickeln, Kompetenzen wieder zu entdecken und Möglichkeiten zu suchen, um sofort Bewerbungen zu schreiben. Auch der gelernte Maschinist für Tagebaugroßgeräte erinnert sich: „Der Kurs hat mir Mut gemacht, mehr Zuversicht gegeben. Ich bin ins Überlegen gekommen und in der Gruppe ist es einfacher sein Ding zu klären“. Nun ist der 52-jährige seit Mitte November als Gabelstaplerfahrer über die Zeitarbeit Adecco bei der Böllhoff Produktion GmbH & Co.KG in Sonnewalde tätig. Haim macht einen sehr zufriedenen Eindruck, ist sichtlich stolz auf das erreichte und will sich „voll reinknien“.

Die Jobsuche in der Gruppe ist viel einfacher als allein

Ein Raum mit großen Fenstern, ein Stuhlkreis, Laptops, einige Flipcharts, eine offene Atmosphäre und zwei Coaches im Raum - ein neuer Ansatz in der Arbeitsvermittlung im Jobcenter Elbe-Elster um arbeitslose Menschen in Arbeit zu bringen. Die Idee dahinter heißt: die Jobsuche in der Gruppe ist viel einfacher als allein, die Coaches begleiten und geben Impulse. „Wir legen viel Wert auf eigenverantwortliches Handeln und gegenseitige Hilfe unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern“, betont Börd Duncker als Projektleiter des 50plus-Team im Jobcenter Elbe-Elster. Schließlich gilt der Slogan "Ihr Job ist es, einen Job zu finden!". Aus dem Kurs ist es damit Herrn Haim, der zuerst recht skeptisch wirkte, als erster gelungen „seinen Job zu finden“.

Gute Erfolge mit dem neuen Beratungsansatz

Mit den bisherigen Ergebnissen ist auch Eike Belle (Geschäftsführerin Jobcenter Elbe-Elster) sehr zufrieden: „Von acht Teilnehmern haben bisher zwei schon nach sieben Wochen ihren Job gefunden, vor allem aber ist der neu gewonnene Mut und die Zuversicht geradezu augenscheinlich.“ Dieses Jahr wurden bereits 186 langzeitarbeitslose in allen drei 50plus-Punkten (Finsterwalde, Bad Liebenwerda, Herzberg) erfolgreich integriert. „Wir werden den neuen Beratungsansatz weiter verfolgen und hoffen auf weitere Erfolge.“, so Belle.

Erfahren Sie mehr über den Beschäftigungspakt 50plusPunkte

Internetseite 50plusPunkte