Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit Link zur Website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Logo Perspektive 50plus mit Link zur Startseite

Botschafterinnen und Botschafter 50plus

Sigmar Solbach Botschafter für den Beschäftigungspakt Z.I.E.L.50plus

Seit April 2010 übernimmt Sigmar Solbach nun eine weitere Rolle: Der Schauspieler, bekannt aus verschiedenen Fernsehserien und Theateraufführungen, unterstützt als Botschafter 50plus den Münchner Beschäftigungspakt. Mit seiner Popularität möchte er gesellschaftlich wichtige Themen wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Und so wird Sigmar Solbach als Botschafter 50plus Impulse rund um das Thema Kompetenzen Älterer setzen, die nach seiner Auffassung nach nicht mehr länger in der Arbeitswelt vernachlässigt werden dürfen. Gesellschaftliches Engagement kennt für Sigmar Solbach keine Grenzen. Als Schirmherr für ein Schulprojekt in Nepal, das Kindern aus ärmsten Verhältnissen eine Grundbildung ermöglicht, übernimmt Sigmar Solbach in Zusammenarbeit mit dem Verein "Nepalhilfe Starnberg e.V." alle jährlich anfallenden Kosten, so dass die Schule inzwischen 260 Kinder und fünf Klassen hat.

Sigmar Solbach

1. Was hat Sie bewogen die Botschafterrolle anzunehmen?
Ich habe die Botschafterrolle angenommen, weil ich es skandalös finde, wie mit den Ressourcen älterer Menschen umgegangen wird. Angesichts des demografischen Wandels und der sich verändernden Bevölkerungspyramide kann es sich unsere Gesellschaft gar nicht mehr leisten, auf ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verzichten. Und da dies noch nicht in allen Köpfen angekommen ist, möchte ich als Botschafter 50plus dafür sensibilisieren.

2. Ergänzen Sie den folgenden Teilsatz: Es ist gut, ältere Menschen zu beschäftigen, weil…?
... es eine Verschwendung von Erfahrung und Weisheit ist, nichts zu tun. Außerdem gehören 50- und 60-Jährige noch lange nicht zum "alten Eisen" und es wird die Zeit kommen, wo sie dringend gebraucht werden.

Z.I.E.L.50plus