Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit Link zur Website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Logo Perspektive 50plus mit Link zur Startseite

Erfahrungsberichte

Mensch und Innovation

Michael N. Rosenheimer, Geschäftsführender Gesellschafter, führt sein mittelständisches Unternehmen seit der Gründung im Mai 1982. Die Hauptaktivitäten des Mammendorfer Institut für Physik und Medizin GmbH (MIPM) liegen in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Produktion und Service. MIPM wurde vom Beschäftigungspakt „KompAQT“ als Unternehmen mit Weitblick 2009 ausgezeichnet. Lesen Sie hier ein Interview mit Hans Schwaiger, dem Geschäftsführer von MIPM.

Mit der demografischen Entwicklung werden Know-how und Kompetenz zum Engpassfaktor in Unternehmen. Wie ist die Belegschaft in Ihrem Unternehmen aufgestellt, um dieser Herausforderung zu begegnen?

Hans Schwaiger: Im Unternehmen arbeiten Ingenieure, Techniker und Wissenschaftler, Kaufleute und Sekretärinnen, Kundendienst- und Servicemitarbeiter sowie Auszubildende. Wir haben eine heterogene Altersstruktur von 16 Jahre bis über 60 Jahre, unser derzeitiges Durchschnittsalter im Unternehmen beträgt 37 Jahre. Ziel unserer Personalpolitik ist es, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine langfristige Perspektive im Unternehmen zu bieten. Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit beträgt elf Jahre. Damit können wir das Fach- und Erfahrungswissen fest im Unternehmen verankern.

Wie gelingt es einem mittelständigen Unternehmen, eine ausgewogene Altersstruktur zu schaffen?

Das Rezept heißt Weiterbildung, Förderung und Schulung. Es ist Bestandteil der Gesamtkonzeption des Unternehmens und der Firmenphilosophie. Beispielsweise werden alle Kurse der Volksschule zur Teilnahme angeboten und finanziert. Dazu zählen neben den berufsbildenden Kursen, wie Sprach- und Computerkurse, auch allgemeine Kurse zur Gesundheitserhaltung. Ebenso findet im dreiwöchigen Turnus ein eigener Englischkurs im Unternehmen statt, der sowohl innerbetriebliche wie auch kulturelle oder politische Themen behandelt.

Ein Drittel der Beschäftigten im Unternehmen ist über 50 Jahre alt. Welche Rolle spielen altersgemischte Teams?

Altersgemischte Teams gibt es in allen Bereichen der internen Struktur, sei es in der Buchhaltung, dem Qualitätsmanagement, dem Service oder im Verkauf, selbst bei der Entwicklung setzen sich Jung und Alt zusammen. Und nicht zuletzt die vier Auszubildenden werden von den erfahrenen Betriebsangehörigen angeleitet. Die Mischung schafft ein sehr homogenes Betriebsklima und ein gutes Verständnis zwischen den Generationen.